Der RheinDer RheinDer RheinDer RheinDer RheinDer RheinDer RheinDer Rhein

Der Rhein

  • Innenhafen Duisburg

    Wo einst Getreide gelagert und gemahlen wurde, findet man heute Museen, Restaurants und Büros, Yachten verbreiten mediterranes Flair. Das alte Hafenareal hat sich zu einem städtebaulich und architektonisch anspruchsvollen, attraktiven Stadtquartier gewandelt.

  • Tomasee

    In einer Höhe von 2435 Metern am Fusse des Piz Baduz im Kanton Graubünden gelegen befindet sich der Tomasee. Er wird allgemein als Quelle des Rheins betrachtet. Der etwa 25 Hektar große See ist vom Oberalppass aus in einer ca. einstündigen Wanderung erreichbar. Hier ist die einzige Stelle am gesamten Rhein, an der man den noch jungen Fluss in einem Schritt überqueren kann. Am Tomasee beginnt die 1320 Kilometer lange Reise des Flusses in die Nordsee durch vier europäische Länder.

  • Passerelle des deux Rives

    Im Zuge der ersten grenzüberschreitenden Gartenschau im Jahr 2004 haben Kehl und Straßburg das französische und deutsche Rheinufer durch die Passerelle – eine Brücke, die Fahrradfahrern und Fußgängern vorbehalten ist – miteinander verbunden. © Peter Heck

  • Haven van Rotterdam

    De tweede grootste stad van Nederland is het economische hart van het land. Gelegen aan de monding van de Rijn en de Maas is de stad de ideale omslagplaats voor goederen uit het westen van Duitsland. De grootste haven van Europa – en de vierde grootste haven van de wereld – is meer dan 28 kilometer lang. Zelfs supertankschepen met een laadvermogen van 400.000 ton olie kunnen de Europoort bij Rotterdam binnenvaren. Hierdoor werd Rotterdam tot een centrum van olieindustrie en de petrochemische industrie.

Les pays

Les etapes

Conseils de voyage